Wunderschöne Weihnachten und Schenken einmal anders betrachtet

IMAG2357[1]b

Liebe Freundin, Kundin, Schwester und Freunde von Yemonya,

ich wünsche euch wunderschöne Weihnachtstage, Zeit für Be-Sinnlichkeit, Herzensfriede und Herzensfreude.

Zum Schenken auf eine andere Art möchte ich euch den Text von Ruth Bebermeyer mitgeben:

‚Ich fühle mich ungemein beschenkt,

wenn Du etwas von mir annimmst –

wenn Du an der Freude teilhast, die in mir ist,

sobald ich Dich beschenke.

Und Du weisst, ich gebe nicht in der Absicht,

Dich in meine Schuld zu bringen,

sondern weil ich die Zuneigung leben möchte,

die ich für Dich empfinde.

Annehmen mit Würde

Ist vielleicht das grösste Geschenk.

Unmöglich kann ich die beiden Seiten

voneinander trennen.

Wenn Du mich beschenkst,

schenke ich Dir mein Annehmen.

Wenn Du von mir nimmst, fühle ich mich

sehr beschenkt.’

Song ‚Given To’ (1978) von Ruth Bebermeyer

Ich freue mich auf euch im neuen Jahr 2014. Mögen eure Wünsche und Visionen euch kraftvoll durch das neue Jahr begleiten.

Herzlicht

Nora Yemonya

Allgemein, Vision, WeihnachtenPermalink

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.